Gerd Müller erhält den Großen Kulturpreis der Rupert-Gabler-Stiftung

15.09.2021

Bei der Übergabe des Preises am 12. September in Füssen sagte der Stiftungsvorsitzende Stefan Gabler, Gerd Müller habe die Allgäuer Kultur und Werte in die Welt hineingetragen und sei daher der beste Botschafter der Region.

Die Laudatio hielt der bayerische Kabarettist Christian Springer. In seiner Rede würdigte er Gerd Müller als einen Politiker, der Ideen hat und diese auch umsetzt, wie z.B. durch die Einführung des Lieferkettengesetzes in Deutschland.

Gerd Müller sagte in seiner Dankesrede:

„Ich bin äußerst dankbar für diese Auszeichnung und nehme diese stellvertretend für die Tausenden Helfer auf der ganzen Welt entgegen. Helferinnen und Helfer, die tagtäglich den Grundsatz „der Starke hilft dem Schwachen“ umsetzen. Mein Preisgeld spende ich jeweils hälftig an den von Christan Springer gegründeten Verein „Orienthelfer“ und an das Projekt „1.000 Schulen für die Welt“. Damit kommt es zum einen einem Verein zu Gute, dessen Ziel es unter anderem ist, die medizinische Infrastruktur im Libanon zu fördern und zum anderen einem Schulprojekt in Togo.“

Die Rupert-Gabler-Stiftung wurde 1990 durch die Unternehmerfamilie Gabler aus Obergünzburg gegründet. Sie fördert jährlich Projekte, Künstlerinnen und Künstler sowie Initiativen und Einrichtungen mit Allgäuer Schwerpunkt.

 

Beitragsbild: © Anne Roth

© 2021 Dr. Gerd Müller