Gerd Müller beim Weltkongress der Rotarier in Hamburg

04.06.2019

In seiner Rede beim Weltkongress der Rotarier in Hamburg ging Gerd Müller auch auf die erneuten Bombenangriffe auf zivile Einrichtungen in Idlib ein:

„Diese Nacht fielen wieder Bomben auf Idlib. Es ist skandalös, dass ganz gezielt Angriffe in dieser Region auf Gesundheitszentren, auf Krankenhäuser und auf Schulen verübt werden. Das ist ein Bruch des internationalen Völkerrechts. Das dürfen wir nicht akzeptieren. Wir dürfen diese Menschen nicht vergessen. Europa darf die Augen nicht verschließen und muss eine gemeinsame Antwort finden.“

Am Rande der Veranstaltung sprach Gerd Müller auch mit dem neuen Präsidenten von Rotary International Holger Knaack. Die Rotarier gehören zu den wichtigen Partnern des BMZ in der Zivilgesellschaft.

 

Bild: © BMZ

© 2019 Dr. Gerd Müller
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.