Dr. Gerd Müller Dr. Gerd Müller

Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand:

Melden Sie sich jetzt zu meinem Newsletter an!

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten zu. Die Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Eine Welt ohne Hunger bis 2030 ist trotz Corona möglich!

14.10.2020

Mit jährlich 14 Milliarden Dollar zusätzlich bis 2030 können die Industrieländer die notwendigen Investitionen finanzieren. Auch die Entwicklungsländer müssen Land- und Ernährungswirtschaft zum Schwerpunkt machen und die vergleichbare Investitionen erbringen. Damit könnten 500 Millionen Menschen bis 2030 den Hunger überwinden, die Einkommen der Kleinerzeuger verdoppelt und eine klimaresistente Landwirtschaft aufgebaut werden. Das ist absolut machbar und erfordert jetzt politisch richtungsweisende Entscheidungen! Der Friedensnobelpreis an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen ist deshalb das richtige Zeichen zur richtigen Zeit“, so Gerd Müller bei der Vorstellung zweier internationaler Studien zusammen mit führenden Experten im Rahmen einer Onlinekonferenz.

 

Die gesamte Konferenz mit Experten, wie Bill Gates (Co-Chair der Bill & Melinda Gates Foundation), Prof. Dr. Joachim von Braun (Direktor Zentrum für Entwicklungsforschung), Prof. Dr. Ab­hi­jit Vinayak Ba­ner­jee (Wirtschaftsnobelpreisträger 2019) und weiteren spannenden Gästen können Sie sich auf: http://www.bmz.de/de/themen/ernaehrung/09_konferenz_livestream/index.html nochmals anschauen!

 

© 2020 Dr. Gerd Müller