Dr. Gerd Müller Dr. Gerd Müller

Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand:

Melden Sie sich jetzt zu meinem Newsletter an!

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten zu. Die Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Brasilienreise: Gerd Müller besucht u.a. Favelas und Regenwald

10.07.2019

Der Amazonas ist die „grüne Lunge“ der Erde und folglich ist der Schutz des Regenwaldes der beste Klimaschutz für die Erde. Brasilien ist damit unverzichtbar für den weltweiten Klima- und Waldschutz. Schon jetzt ist Brasilien ein Vorbild im Bereich der Erneuerbaren Energien. Fast 100% des gesamten brasilianischen Energieverbrauchs kann durch Erneuerbare Energien gedeckt werden.

Neben zahlreichen Gesprächen mit ranghohen brasilianischen Politikern besucht Gerd Müller auch den Regenwald nahe Manaus.

Kurz vor seiner Abreise teilte Gerd Müller mit:

„Brasilien ist ein entscheidender Partner, wenn es um Klimaschutz geht. Der Amazonas-Regenwald, größer als die gesamte Europäische Union, ist die Lunge unseres Planeten. Auch dank unserer Unterstützung sind 1,6 Millionen Quadratkilometer Tropenwald unter Schutz gestellt worden – das entspricht der viereinhalbfachen Fläche Deutschlands! Wir wollen unsere Schutzprojekte fortsetzen und weiter verstärken. Deshalb werde ich mich in den Gesprächen mit der brasilianischen Regierung dafür einsetzen den Kampf gegen illegale Abholzung und Brandrodung konsequent auszubauen und den von uns unterstützten Amazonas-Fonds wieder handlungsfähig zu machen. Im Mittelpunkt allen Handelns müssen dabei immer die Menschen stehen die vor Ort leben. Wir brauchen für den Waldschutz gerade die indigene Bevölkerung – und sie ist es auch, die vom Waldschutz unmittelbar profitieren soll.“

In Brasilia sprach Gerd Müller einen Tag vor seinem Regenwaldbesuch auch mit der ersten Abgeordneten der indigenen Bevölkerung im brasilianischen Parlament Joenia Wapichana und NGO Vertretern der indigenen Bevölkerung.

Zuvor besuchte Gerd Müller die Favelas in Sao Paulo. In den Armenvierteln besuchte Müller ein Kinderzentrum. Im Herbst startet Bundesminister Gerd Müller eine Kampagne zum Schutz von Kinderrechten und Schulbesuche für jedes Kind.

Bildnachweis: © Ute Grabowsky/photothek.net

 

© 2019 Dr. Gerd Müller
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.