Bekenntnis zu fairen Lieferketten in Textilwirtschaft!

 

Gerd Müller bei einer Veranstaltung zu fairem Handel in Berlin
© Xander Heinl/photothek.net

Bei einer Veranstaltung mit Textilbotschafterin Barbara Meier und Tchibo-Chef Thomas Linemayr findet Bundesminister Gerd Müller klare Worte: „Mit mir wird es kein Aufweichen des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte geben. Menschenrechte sind nicht verhandelbar!“

Gerd Müller fordert daher ein Lieferkettengesetz, welches sicherstellt, dass existenzsichernde Löhne überall auf der Welt gezahlt werden.

  • Veröffentlicht in: