Dr. Gerd Müller beim Forum der staatlichen Berufsschule I in Kempten

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller als Gastredner bei der Berufsschule Kempten I © Büro Dr. Gerd Müller

Beim Forum der staatlichen Berufsschule I in Kempten zum Thema “berufliche Bildung vermeidet Fluchtursachen”, konnte Dr. Gerd Müller als Gastredner nicht nur zur Entwicklungszusammenarbeit im allgemeinen und vom Potential Afrikas berichten, sondern zusätzlich das Best Practice Beispiel aus Wildpoldsried zusammen mit dem stellvertretenden Bürgermeister Mögele vorstellen. Hierbei wurde ein Solarkoffer entwickelt, der die Stromgewinnung in Afrika erleichtern soll.

Dr. Gerd Müller zeigte sich begeistert vom Engagement der  Berufsschule I in Kempten, um Ausbilder vor Ort in Afrika auszubilden.

“Wir brauchen eine völlig neue Dimension der Zusammenarbeit mit Afrika. Afrika braucht Jobs, die nur die Wirtschaft schaffen kann. Die Chancen in Afrika sind riesig, gerade auch für die deutsche Wirtschaft”, so Müller.