25 Jahre „Wasser für Senegal e.V.“: Voraussetzung für Wachstum und Entwicklung ist Wasser

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von „Wasser für Senegal e.V.“ hat Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller die Arbeit des Vereins gewürdigt. In seiner Rede bei der Jahreshauptversammlung in Immenstadt im Allgäu sagte Minister Müller: „Ohne Wasser kein Leben. Ohne Wasser keine Entwicklung und damit kein Wachstum. Wasser ist ein Schlüssel für Entwicklung. Das hat der Verein „Wasser für Senegal“ schon vor 25 Jahren erkannt und seither eine beeindruckende Arbeit geleistet. Ganz besonders danke ich den vielen ehrenamtlich Engagierten und anderen Unterstützern: Was hier 1992 im Allgäu gestartet wurde, ist eine echte Erfolgsgeschichte geworden.“

Der Verein war 1992 mit dem Ziel gegründet worden, Dörfer in der Sahelzone mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Seither konnten der Vorsitzende Franz Bickel und viele  weitere Engagierte zahlreiche Projekte verwirklichen – nicht nur im Bereich des Brunnenbaus, sondern auch in der Schulbildung und der Vermittlung zinsloser Kredite an Frauen.

Entwicklungsminister Müller hatte ein Frauenprojekt des Vereins bei seiner Senegal-Reise im August 2016 in der Gemeinde Mont Rolland (Region Thiès) besucht.