Dr. Gerd Müller Dr. Gerd Müller

Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand:

Melden Sie sich jetzt zu meinem Newsletter an!

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten zu. Die Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.
  • Zum Abschluss seines Besuchs in Indien besucht Gerd Müller zusammen mit Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi eine Unterkunft für misshandelte Kinder. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, Kindern, die Opfer von Gewalt und Kinderarbeit sind, eine Zukunft zu geben. © Ute Grabowsky/photothek.net

Aktuelles

25.03.2020

Milliardenschweres Hilfspaket zur Eindämmung der Folgen der Corona-Krise verabschiedet!

Die Corona-Krise hält uns alle in Atem. Neben den gesundheitlichen Herausforderungen sind viele Arbeitsplätze, auch bei uns im Allgäu, in Gefahr. Der Deutsche Bundestag hat heute ein beispielloses, milliardenschweres Hilfsprogramm im Umfang von 12...
Milliardenschweres Hilfspaket zur Eindämmung der Folgen der Corona-Krise verabschiedet!
Beitrag anzeigen
28.02.2020

Gerd Müller in Bangladesch und Indien

Gerd Müller hat in dieser Woche Bangladesch und Indien besucht. Zunächst besichtigte Gerd Müller 2 Textilfabriken in Dhaka. Eine der Fabriken produziert bereits nach den Standards des Grünen Knopfes - dem neuen staatlichen Siegel für sozial und ...
Gerd Müller in Bangladesch und Indien
Beitrag anzeigen
19.02.2020

Auftaktveranstaltung in Kempten mit Oberbürgermeister Thomas Kiechle für das Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030

eza! bietet im Allgäu eine neue Plattform und begleitet Unternehmen, Institutionen und Kommunen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren wollen, auf erneuerbare Energien setzen und Klimaneutralität anstreben. Schirmherr Dr. Gerd Müller berichtet, dass ...
Auftaktveranstaltung in Kempten mit Oberbürgermeister Thomas Kiechle für das  Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030
Beitrag anzeigen
13.02.2020

40 Jahre Nord-Süd-Bericht und Transformationsprozess im Sudan

Sie haben meine beiden Redebeiträge der laufenden Woche im Plenum des Deutschen Bundestages zum Transformationsprozess im Sudan und zu "40 Jahre Nord-Südbericht" verpasst? Kein Problem! Sehen Sie sich die beiden Reden jederzeit auf Facebook oder hi...
40 Jahre Nord-Süd-Bericht und Transformationsprozess im Sudan
Beitrag anzeigen
07.02.2020

Gerd Müller in Nigeria, dem Sudan und Ägypten

Gerd Müller ist derzeit auf Staatsreise in Afrika. Er besucht Nigeria, den Sudan und Ägypten. In Nigeria besuchte Gerd Müller unter anderem eine Neugeborenenstation eines staatlichen Krankenhauses: "Die Bevölkerung Nigerias verdoppelt sich ...
Gerd Müller in Nigeria, dem Sudan und Ägypten
Beitrag anzeigen

Müller´s Meinung

Bundesminister Müller
setzt sich für faire Lieferketten ein!

„Viele unserer täglichen Produkte kommen aus Entwicklungsländern: Kaffee, Kakao oder Baumwolle. Unsere Handys und Computer funktionieren nur mit Kobalt aus Afrika. Aber am Anfang der Lieferketten herrschen immer noch unglaubliche Bedingungen: Zwangsarbeitsverhältnisse und Hungerlöhne sind vielerorts allgegenwärtig. Wir müssen dazu beitragen, diese Missstände endlich zu überwinden. Am Anfang globaler Lieferketten müssen ökologische und soziale Mindeststandards eingehalten werden, die in Europa schon lange selbstverständlich sind.“

Bundesminister Müller
unterstützt Digital-Steuer

Die EU muss jetzt endlich Handlungsfähigkeit zeigen und eine Digitalsteuer einführen. Internet-Riesen wie Google, Facebook und Amazon erwirtschaften riesige Gewinne, zahlen aber bislang kaum Steuern in
Europa. Wir brauchen ein solides Regelwerk, um das zu ändern. Wenn keine Einigung in Brüssel gelingt, sollten engagierte Staaten im Rahmen der verstärkten Zusammenarbeit vorangehen. Österreich und Frankreich
gehen diesen Weg bereits. Das würde ich mir auch für Deutschland wünschen.

Bundesminister Müller
fordert Ende der Kinderabeit weltweit!

„Über 150 Millionen Kinder müssen weltweit arbeiten – das ist fast jedes zehnte Kind. Hungerlöhne, Sklavenarbeit und Ausbeutung sind längst nicht überwunden. Wir können nicht noch weitere 100 Jahre warten, bis die schlimmsten Formen der Ausbeutung abgeschafft sind. Deswegen habe ich mit ILO-Generaldirektor Ryder einen Sofort-Aktionsplan gegen Kinderarbeit beschlossen.“

© 2020 Dr. Gerd Müller